Jürgen Borchert - private Homepage

Gleismessfahrzeug EMSAT - Arbeitsrichtung

Informationen und Anfragen per Email an:   emailadresse

EMSAT Arbeitsrichtung

Beim Messen mit dem Emsat ist es vollkommen unwichtig, ob aufsteigend oder absteigend gemessen wird. Die gewonnenen Daten können aufsteigend oder absteigend (im Sinne der Kilometrierung) weitergegeben werden. Es kann auf jedem Emsat die Diskette "gedreht" werden.
Natürlich ist es sinnvoll, als Emsat die Daten alle aufsteigend weiterzugeben. Die Stopfmaschine kann ebenfalls je nach Arbeitsrichtung selbst die Daten des Emsat noch drehen.
Bestell.zip 56kb (xls)
Enthält eine Excel-Tabelle (Beipackzettel) in der einfach die zu stopfenden Abschnitte eingegeben werden können.
SATPLAN.zip 82kb (xls)
Enthält eine Excel-Tabelle (Meterleistung) zum Planen der Leistung.

Es ist natürlich wichtig, den Emsat in eine bestehende Baustellenlogistik richtig einzufädeln. Bei einer Durcharbeitung, wenn Emsat und GSM in der selben Sperrpause messen und stopfen, kann der Emsat logischerweise nur vor der GSM arbeiten. In diesem Fall wird erst ein kurzes Stück gemessen und ausgewertet, dann sofort der GSM übergeben. Während die GSM nun stopfen kann, wird der nächste Abschnitt gemessen. Der Vorlauf für Emsat hält sich also mit einer halben Stunde etwa in Grenzen. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man nach erster Messung die Stopfmaschine umfahren um dann dahinter bereits neu aufzumessen.
Wenn eine Umbau-Baustelle ansteht, stopft die GSM den ersten Verdichtungsstopfgang nach Soll-Ist-Vergleich des Umbauzuges oder der BRM (Visieren erforderlich!) Der Emsat ist dann dahinter und wenn die GSM fertig ist, wird kurze Zeit später der Emsat fertig mit der Vormessung für 1.Stabilisierung. Die GSM kann so den 1.Stabilisierungsstopfgang nach Diskette arbeiten. Derweil wird mit Emsat nachgemessen. Diese Messung ist bereits die Vormessung für 2.Stabilisierung. Wenn die GSM die 2.Stabilisierung absolviert, hat der Emsat bereits frei. Die Nachmessung hinter GSM nach 2.Stabilisierung erfolgt nur mit Fixpunktmessgerät o.ä.
Tip: Der Emsat mißt immer auch die Spur. Holen Sie sich doch das Spur-Abnahme-Protokoll bei Umbau/Neubau vom Emsat !

Sie sollten dem Emsat-Personal rechtzeitig mitteilen, ob eine Arbeitsrichtung zwingend erforderlich ist. Ich bin selbst schon hunderte Kilometer gefahren, nur um eine Arbeitsrichtung zu erreichen, die nicht notwendig war.